Ein Meilenstein bei der Übernahme und Verwaltung der Luftsicherheitskontrollen am Frankfurter Flughafen

Deutschland | 01 Mai 2022

Ein Meilenstein bei der Übernahme und dem Management der Luftsicherheitskontrollen am Flughafen #Frankfurt: Die zukünftigen Sicherheitsdienstleister FraSec, I-SEC und Securitas wurden ausgewählt, um ab 2023 im Auftrag der Fraport AG die Passagierkontrollen am Frankfurter Flughafen durchzuführen.

Ein Meilenstein bei der Übernahme und Verwaltung der Luftsicherheitskontrollen am Frankfurter Flughafen

Ein Meilenstein bei der Übernahme und dem Management der Luftsicherheitskontrollen am Flughafen #Frankfurt: Die zukünftigen Sicherheitsdienstleister FraSec, I-SEC und Securitas wurden ausgewählt, um ab 2023 im Auftrag der Fraport AG die Passagierkontrollen am Frankfurter Flughafen durchzuführen.

Ab dem 1. Januar 2023 werden die FraSec Luftsicherheit GmbH (FraSec), die I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG (I-SEC) und Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG (Securitas) führen im Auftrag der Fraport AG die Passagierkontrollen am Frankfurter Flughafen durch.

„Wir freuen uns, dass wir das Vergabeverfahren nun abschließen konnten. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die Übernahme der Sicherheitskontrollen ab 2023. Mit FraSec, I-SEC und Securitas gewinnen wir erfahrene Unternehmen in der Luftsicherheitsbranche. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit unter neuen Bedingungen“, sagt Dr. Pierre Dominique Prümm, Vorstandsmitglied für Luftfahrt und Infrastruktur.

Ab dem 1. Januar nächsten Jahres wird I-SEC in Zukunft alle abfliegenden Passagiere kontrollieren. Das Personal der beauftragten Sicherheitsunternehmen wird die Kontrollen im Auftrag der Fraport AG durchführen, jedoch nach den Richtlinien des Bundes und unter Aufsicht der Bundespolizei. Die Mitarbeiter, die eingesetzt werden, müssen die offiziellen Anforderungen und Qualifikationen erfüllen.

 

Über I-SEC

I-SEC mit Hauptsitz in Amsterdam ist auf die Bereitstellung weltweiter Flugsicherheits- und Hochrisiko-Sicherheitsdienste spezialisiert. Neben der Beschäftigung von Sicherheitsassistenten bietet I-SEC Sicherheitstechnologie sowie standardisierte und maßgeschneiderte Schulungen für Sicherheitspersonal und -management an. I-SEC beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter an 16 internationalen Flughäfen in Europa und Asien.

I-SEC ist eine Tochtergesellschaft von ICTS International N.V. (OTCQB: ICTSF). Weitere Informationen finden Sie unter www.ictsintl.com / www.i-sec.com.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.